Jahresprogramm 2019

14. Januar 2019

Wasserwerke: Gesichtet

Kunst im Schwimmbad! In der zweiten Ausstellung unserer Reihe ‚Wasserwerke‘ zeigen wir Mensche. Bekannte und unbekannte Gesichter – von Ömer Yaprakkiran ganz klassisch gezeichnet, von Yesim Yaprakkiran in Aquarell- und Mischtechnik festgehalten und von Kati Conrad digital skizziert.

Vernissage am 18. November 2018 um 18:00
Zu sehen vom 18.11.2018 bis zum 31.1.2019
Foyer des Waldschwimmbads, Alicestr. 118, Neu-Isenburg


I’m Every Woman

Ausstellung zum Weltfrauentag

Zum internationalen Frauentag 2019 machen zwölf Künstlerinnen und ein Künstler Frauen zum Hauptmotiv ihrer Malerei, ihrer Zeichnungen, Skulpturen und Fotografien. Die Ausstellung versteht sich als Hommage an Frauen auf der ganzen Welt – an das, was schon erreicht wurde und auch an das, was es noch zu erreichen gilt.

Die Künstlerinnen und Künstler freuen sich darauf, ihre Arbeiten in den Räumen der Neu-Isenburger Druckerei mt-Druck zu präsentieren, die als Ausstellungort aus der Neu-Isenburger Kunstszene inzwischen nicht mehr wegzudenken ist.

Eröffnung am 8. März 2019 um 18:00
Zu sehen vom 8.3. bis zum 5.4.2019
mt Druck, Carl-Friedrich-Gauss-Str. 6, Neu-Isenburg


Mitgliederversammlung

Alle Mitglieder des FFK sind zu unserer jährlichen Versammlung herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Dienstag, 12. März 2019, 19:00
Ristorante Tonino in der Hugenottenhalle (Kolleg)
Frankfurter Str. 152, Neu-Isenburg


ICH

Jahresausstellung mit Selbstportraits der Künstler des FFK

Ich – wer ist das eigentlich? Wie sehen wir uns selbst, wie werden wir wahrgenommen? Und vor allem: Was wollen wir von uns zeigen? Sind wir im Zeitalter der Selfies vielleicht alle Narzissten? Oder möchten wir unser wahres Ich lieber verstecken? Die Künstler des FFK setzen sich in ihrer Jahresausstellung mit diesen Fragen auseinander und präsentieren Selbstportraits in Form von Fotografien, Malerei und Skulpturen.

Unterstützt werden sie dabei mit einer Performance des Theatre Of Life.

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Vernissage am 21. März 2019 um 19:00
Zu sehen vom 21.3. bis zum 26.4. 2019

Foyer des Waldschwimmbads, Alicestr. 118, Neu-Isenburg


Neu-Isenburg minimalistisch – Stadtfotograf Uwe Kreye

Grafisch, fast abstrakt, auf das Wesentliche reduziert. So hat Uwe Kreye Neu-Isenburg ein Jahr lang wahrgenommen. Geometrische Formen, interessante Perspektiven und ungewöhnliche Kompositionen hat er in Wohnsiedlungen, Industriegebieten, Behörden und Institutionen für uns aufgespürt. Nun präsentiert er das Ergebnis seiner einjährigen Tätigkeit als Stadtfotograf in einer anspruchsvollen Ausstellung.

Zur Vernissage Eintritt frei, Spenden willkommen. Danach gilt fürs Museum ‚Zahle, was Du willst‘.

Vernissage am 11. April 2019 um 19:00
Zu sehen vom 11.4. bis zum 21.7. 2019
Stadtmuseum ‚ Haus zum Löwen‘, Löwengasse 24, Neu-Isenburg


Bedenk, daß ich deine Briefe nicht entbehren kann

Aus dem Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger

„Die Wahrheit nämlich ist dem Menschen zumutbar“- lautet ein berühmter Satz von Ingeborg Bachmann. Ob in den Briefen zwischen Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger immer die Wahrheit geschrieben wird, wissen wir nicht so genau, aber das, was zu lesen ist, ist aufschlußreich, ist überraschend, ist spannend. Die Korrespondenz beginnt 1957, beide sind als Dichter bekannt, ja berühmt, Bachmann mit ihren Gedichtbänden ‚Die gestundete Zeit‘ und ‚Anrufung des großen Bären‘, Enzensberger mit seinem Gedichtband „Die Verteidigung der Wölfe“. Der Briefwechsel endet am 31. Oktober 1972, ein halbes Jahr vor Ingeborg Bachmanns Tod. Es geht um Arbeit, um das Schreiben, um das Leben in diesen liebevoll freundschaftlichen Briefen, die manchmal erotisch flirren, die poetisch und fürsorglich sind und die gleichzeitig anderthalb Jahrzehnte deutscher Literaturgeschichte widerspiegeln.

Eine Veranstaltungsübernahme aus der Reihe der Frankfurter Bürgerstiftung ‚Salon Kontrovers – Briefe schreiben und lesen.‘ Konzeption: Hanne Kulessa

Es lesen: Birgitta Assheuer und Thomas Hupfer

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Freitag, 17. Mai 2019, 18.30 Uhr
Trauerhalle Waldfriedhof
Neuhöfer Str. 105, Neu-Isenburg