Schreibwettbewerb 2021

30. Mai 2021

Kontakte

Zum neunten Mal richten das Forum zur Förderung von Kunst und Kultur und die Stadtbibliothek Neu-Isenburg die Neu-Isenburger Literaturtage aus. Die Literaturtage setzen sich aus einem Schreibwettbewerb, einem Abend mit einem Vortrag der besten Textbeiträge sowie als literarischem Abschluss einer Autorenlesung zusammen.

Interessierte Menschen aus der Rhein-Main-Region sind aufgerufen, im Rahmen eines Schreibwettbewerbs literarische Texte einzureichen, die sich mit dem Thema Kontakte befassen:  

Wegen der Pandemie mussten im vergangenen Jahr die Neu-Isenburger Literaturtage verschoben werden, deren 9. Auflage ursprünglich unter dem Motto Distanz stehen sollte. Seit Frühling 2020 war das Gebot des Abstands, also soziale Kontakte zu vermeiden, in den Fokus gerückt und unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen gestellt. Je mehr Zeit wir in der Distanz verbrachten, desto klarer wurde uns, dass unser ursprüngliches Thema den Wunsch der Allgemeinheit nicht mehr trifft.

Mit dem neuen Thema ‚Kontakte‘ treffen wir vermutlich einen Wunsch der Zeit: Kontakte, sei es sozialer oder physischer Art, prägen entscheidend unser Leben, unsere eigene Identität und machen uns Menschen zu sozialen Wesen. 

Nach einer langen Phase des Social Distancing und der Einschränkungen in allen Lebensbereichen dürsten wir nach persönlichen Kontakten, nach Austausch, nach Berührungen, die im Laufe des Jahres in allmähliche Nähe rücken könnten. Kontakte wieder aufleben zu lassen und zu pflegen, ist unser persönlicher Wunsch und im Falle schwieriger oder abgebrochener Kontakte auch Herausforderung der Gegenwart. Wie verändert sich unsere Wahrnehmung, wenn wir Beziehungen, Personen und Ereignisse aus einem zeitlichen oder gedanklichen Abstand betrachten und reflektieren?

Der Begriff Kontakte ist vieldeutig und kann sich auf zwischenmenschliche Kontakte beziehen, aber auch auf Elektronik, Fotografie, Mechanik und einiges mehr.

Was verbinden und assoziieren Sie mit dem Begriff ‚Kontakte‘? Was bedeuten Kontakte für Sie, welche Gedanken oder Geschichten gehen Ihnen durch den Kopf, wenn Sie über Kontakte nachdenken?

So nehmen Sie am Wettbewerb teil:

Wir freuen uns auf Ihre literarischen Beiträge, die sich mit verschiedensten Facetten von Kontakten in ihrer Vieldeutigkeit auseinandersetzen, und sind gespannt auf Ihre Anknüpfungspunkte und Assoziationen zu dieser Thematik.  Die literarischen Beiträge, ob Prosa oder Lyrik, Kurzgeschichten, Erzählungen, Dramen, Monologe, Langgedichte, Reime oder andere literarische Formen, können in der Stadtbibliothek Neu-Isenburg eingereicht werden. 

– Texte als Word-Dokument – mit einer separaten Kurzbiografie

– Textlänge maximal 4.500 Zeichen inkl. Leerzeichen 

– Vermeiden Sie bitte Blocksatz, Trennungs- und Sonderzeichen.

– Es sind nur bisher unveröffentlichte Texte zugelassen.

Bitte schicken Sie Ihren Beitrag per E-Mail an:

annette.wagner-wilke@stadt-neu-isenburg.de

Eine unabhängige Jury wird die Einsendungen anonymisiert sichten und beurteilen. 

Der Jury gehören an: Alessandra Cerruti, Andrea Fröhlings, Beatrix Hock, Hannelore Kaus-Schwoerer und Johannes van den Speulhof.

Einsendeschluss ist der 30. September 2021!

Unseren Flyer können Sie hier als PDF herunterladen.